Von Farben und Viecherln

Lydia Stix liebt Farben und das sieht man an ihren liebevoll gestalteten Viecherln.

Was könnte im März besser passen als ein Aussteller mit bunten Frühlingsfarben und Osterhasen im Sortiment?! Deshalb haben wir Lydia´s Kunterbunte Welt in Münster besucht. Einen Tag nach ihrem Geburtstag hat sie mich eingeladen und mir ihr kreatives Reich gezeigt. Wie ihr auf den Fotos sehen könnt: das ist wirklich ein Wahnsinn! Wer träumt nicht von so einer Kreativwerkstatt? Normalerweise schaut es hier viel chaotischer aus, aber wegen meinem Besuch hat sie aufgeräumt, verrät mir Lydia lachend. Ich kann mir das kreative Chaos gut vorstellen, das hier herrscht wenn auf Hochtouren für Märkte produziert wird.

Ursprünglich hat Lydia ihre bunte Seite beim Malen entdeckt. Selbst Motive, die von Natur aus grau oder braun wären, bekommen bei Lydia ein buntes Kleid. „Bei faden Farben bekomm‘ ich Depressionen!“ platzt sie munter heraus. Dieser Stil macht ihre Bilder zu etwas ganz Besonderem.

Als sie 2006 eine Ausstellung mit Bildern für Kinderzimmer veranstaltete, befand sie, dass nur die Bilder einfach zu wenig wären. Also hat sie kurzerhand aus Filz noch ein paar Tiere mit der Hand dazu gemacht, damit das ganze ansprechender wirkt. Schuld an der Idee mit den handgenähten Filztieren war damals ein bekannter Diskonter, der ein Paket mit einer Filzkatze im Angebot hatte. Das gefiel der lebenslustigen Krankenschwester so gut, dass sie gleich einen ganzen Zoo in diesem Stil nähte.

Dem Handnähen ist sie bis heute treu geblieben, nur vereinzelt näht sie Teile mit der Nähmaschine. Für alle ihre Produkte gilt: Farbe muss sein. Weil, „das Leben ist grau genug“, das musste sie in ihren 33 Dienstjahren auf der Chirurgie-Ambulanz schon öfters feststellen. Umso erfrischender ist Lydias positive Art und die Fröhlichkeit, die sie versprüht.

Ihr Mann ist ihr bei ihrem Unternehmen eine große Unterstützung. Ob Werkstatt bauen, Kisten-Tetris im Auto spielen, Märkte auf- und abbauen oder Lastenträger bei kreativen Shoppingtouren auf Messen – für einen One-Woman Betrieb ist ein Partner an der Seite doch etwas Schönes.

Lydia liebt Kinder sehr und freut sich immer über kleinen und großen Besuch an ihrem Marktstand. „Wahrscheinlich ist deshalb alles bunt bei mir, weil es die Kinder anzieht“ lacht die Seefelderin. Auch zu ihren „Viecherln“ hat sie eine besondere Beziehung. Jedes Tier, das durch ihre Hände gestaltet wurde, verlässt sie mit leichtem Trennungsschmerz.

Ganz neu entwickelt hat sie Handpuppen für Kinder und individuell zusammenstellbare Mobiles, die es jetzt auch im Kastl gibt. Überzeugt euch selbst von ihrem fröhlichen Design! Übrigens gibt es ihre Produkte seit kurzem auch online auf regionalis.shop und hoffentlich auch bald wieder auf diversen Märkten.

Als Monatsaktion im März haben wir für euch - 10% auf alle Osterprodukte von Lydia´s kunterbunter Welt.